Vollautomatische Qualitätsanalyse von Metallproben

Spectrolab ist präzise, schnell und immer verfügbar

SpectroLab ist ein hochwertiges Analysewerkzeug, mit dem Sie die chemische Zusammensetzung von Festkörpern mithilfe der optischen Emissionsspektrometrie (OES) bestimmen können. Diese auf Funkenbildung basierende Methode wird in der Metallindustrie weltweit zur Messung der chemischen Zusammensetzung von Metall bevorzugt, da sie ohne Zeitverlust und äußerst effizient und genau funktioniert. OES wird von Primärproduzenten wie Gießereien und Schmelzereien sowie von den Herstellern, an die geliefert wird, verwendet. Für den Endbenutzer handelt es sich im Rahmen einer soliden Qualitätspolitik um ein unverzichtbares Werkzeug. Die Prozessautomatisierung dieser Analysesysteme ist bei Van Gelder Engineering, Mitglied der UNIS Group, in sicheren Händen und von Anfang bis Ende an Ihre Anforderungen angepasst, einschließlich gezielter Beratung, Lieferung der erforderlichen Komponenten, Programmierung, Engineering, Wartung und Bewertung des Prozesses in der Praxis.

Spectrolab-automatisierung steuert und verwaltet den vollständigen Qualitätsanalyseprozess

Durch die professionelle Integration von SpectroLab in die automatische Probenvorbereitung entsteht ein innovatives System, das die Proben rund um die Uhr effizient und schnell analysiert. Dies spielt eine wesentliche Rolle bei kontinuierlichen und effektiven Qualitätsmanagementprozessen.

Das Probenvorbereitungssystem rund um SpectroLab ist am gesamten Prozess beteiligt: Vorbereitung der Oberfläche vor der Analyse, optische Inspektion (Option), Kennzeichnung oder Identifizierung der Probe, automatische Kalibrierung und Eichung des Systems sowie alle anderen nützlichen oder erforderlichen Vorgänge. Die Fachkräfte beraten Sie gerne entsprechend.

Treffsicher und eindeutig: spectrolab ist sicher und spart zeit

Proben müssen auf dem Weg zur Analyse nicht mehr durch Ihr Werk transportiert werden. Proben können automatisch über eine Rohrpost an das Probenvorbereitungssystem und den SpectroLab gesendet werden, wo die Analyse durchgeführt wird. Die Ergebnisse werden anschließend schnell in elektronischer Form an die richtige Stelle übermittelt.

Betrieb – vollständig computergesteuert oder (vorübergehend) manuell

Ein ausgeklügeltes und stabiles „Master-Programm“ bedient das gesamte System rund um SpectroLab. Ein Mikroprozessor oder ein „Programmable Logic Controller“ (speicherprogrammierbare Steuerung, SPS) koordiniert und überwacht die Bedienung von Level 1 auf sichere und konstante und daher fehlerunanfällige Weise. Ein Level-2-Computer kümmert sich um die Logistik des Prozesses, die Interaktion mit dem Benutzer und die Kommunikation mit benachbarten oder übergeordneten Betriebssystemen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Systeme, mit denen der Benutzer den Produktionsprozess steuert und prüft oder ERP- oder Qualitätssysteme. Auf Wunsch ist auch eine manuelle Steuerung der einzelnen Komponenten möglich: Das System schließt den automatischen Betrieb ab und gibt das System zur manuellen Steuerung frei.

Sind Sie interessiert?

Sie möchten erfahren, wie das System zu Ihrer Qualitätskontrolle beitragen kann? Kontaktieren Sie uns. Unsere SpectroLab-Fachkraft besucht Sie gerne vor Ort, um die Vorteile, Möglichkeiten und Anwendungen gemeinsam mit Ihnen zu besprechen.